Mein Selbstverständnis als Coach und Supervisorin

Der Oberarzt

einer Intensivstation entscheidet sich für eine Leitungssupervision.

In den Sitzungen bespricht er seine Position in der Hierarchie des Krankenhauses und seinen persönlichen Umgang mit Stress.

Er reflektiert seine Rolle zwischen Chefarzt, Assistenzärzten und Pflegekräften. In seiner Sandwich-Position neigt er dazu, sich für alle und alles verantwortlich zu fühlen und Interessen auszugleichen.

In der Supervision schärft er seinen Blick dafür, wo es an Pflegekräfte zu delegieren gilt und wo er Verantwortung an den Chefarzt zurückspielen kann.

Er macht eine Systemanalyse des Pflegeteams, intensiviert das Gespräch mit den Oberärzten und sorgt schließlich dafür, dass das Team der Oberärzte sich gemeinsam supervidieren lässt.